Montag, 30. September 2019

Nachlese Annas Programm: Liebe Schwestern und Brüder...

Danke, Ihr Lieben, für den wunderbaren Abend und die vielen positiven Rückmeldungen!






Es hat großen Spaß gemacht, für euch zu performen! 

Bis zum nächsten Mal!

Annassalong am 27.9.2019 Annas neues Programm liebe Schwestern und Brüder

Liebe Freundinnen und Freunde von Annassalong!



Jetzt kommt sie, die Einladung zum nächsten Salong, bitte nicht mit der Ausstellung am 22.9. verwechseln!


Am Freitag, den 27. September möchte ich euch mein neues Lieder-und Textprogramm:


Liebe Schwestern und Brüder im Herrn


vorstellen.


Dabei soll es unter anderem über den Fortschritt im Gestern und dem Gestern im Fortschritt gehen,

über "toujours l'amour" und warum wir manchmal eher Unterstützung brauchen anstatt Kritik.


Lasst euch überraschen!


Ich freue mich  über euer Kommen!


Anmeldungen per email sehr erwünscht,

ansonsten Getränk zum eigenen Verzehr einpacken und Spende ab 5€


herzliche Grüße


eure Anna



P.S.

Save the date, nächster Salong am 8. November mit der Mobilitätsexpertin Katja Diehl zum aktuellen Thema.

Wie wollen wir von A nach B gelangen, was gibt es für Möglichkeiten, wo soll es hingehen in der nahen Zukunft?

Fliegen oder Bahn, Autos,  Sharing Systeme, Stadtentwicklung, Fahrräder, E-Roller,  künstliche Intelligenz etc.

Habe ein paar Luftsprünge gemacht, als ich ihre  Zusage bekam.




Nachlese Eröffnung neue Ausstellung Galerie im Salong Künstlerin Frauke Morlot


Liebe Freundinnen und Freunde von Annassalong!
 
Lange nichts gehört vom Salong, sagt ihr euch vielleicht schon. Aber jetzt geht's weiter.
Als erstes gibt es eine neue Ausstellung in der
"Galerie in Annassalong"
Ihr erinnert euch an die Malereien von Katrin Stender? Diese Ausstellung endet jetzt und
als nächste Künstlerin wird Frauke Morlot meine Wände verschönern.
 
Glockenblumen, Lack auf Foto, 2019
 

Hast du mich verstanden, Tinte auf Papier, 1998
 
 
Eröffnung wird sein am Sonntag, den 22. September von 15.30 -19.00 Uhr
Wir freuen uns über zahlreiches Kommen und auf einen schönen Nachmittag mit euch,
 
herzliche Grüße
 
eure
Anna
 
P.S. Notiert euch schon mal Freitag, den 27. September, 20.00 Uhr, Einlass 19.30  für den nächsten Salong.
Da werde ich mein neues Lieder-und Textprogramm aufführen
"Liebe Schwestern und Brüder im Herrn"
Einladung folgt
 

Donnerstag, 25. April 2019

Annassalong Hamburg am Samstag, den 18. Mai 2019 20.00 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde von Annassalong in Hamburg-Ottensen!

Gerade sind wir doch so gut in Schwung, der letzte Salong war super, also geht's gleich weiter
mit Literatur und Musik,

sehr viel versprechend mit "Liebesbriefmusik", passend zum Wonnemonat Mai!
Boris Rogawski schreibt mir:
Die Idee Jazzmusik mit Liebesbriefen zu verbinden hatte eigentlich meine Frau. Wagner, Napoléon, Einstein und Oscar Wilde waren nicht nur große Feldherren, Musiker und Wissenschaftler. Sie haben auch hervorragend geschrieben. 
Wagners Pathos ist in seinen Briefen genau so raus zu hören wie in seiner Musik. Und das Napoléon nur in Italien einmarschiert ist um Josephine zu beeindrucken kann man sich nach der Lektüre seiner Briefe gut vorstellen. 

Boris Rogawski,  Schauspielschule in Hamburg . Danach Theaterengagements in Regensburg, Halle und verschiedenen Bühnen und Tourneetheatern. 
Paul Kolotzek studiert Saxophon in Hannover und arbeitet als freier Musiker in Hamburg.

Also, am Samstag, den 18. Mai 2019, 20.00 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Eintritt:  Spende ab 5 € in den Hut und eigenes Getränk mitbringen.
Reservierungen ab sofort an mich, wie immer ausschließlich per Mail.

Ich freu mich auf euch!

Herzliche Grüße
eure
Anna

Mittwoch, 27. März 2019

Annassalong in Hamburg am Freitag,den 12. April 2019, 20.00 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde von Annassalong!
Ich freue mich,  für den  nächsten Salong Thomas Piesbergen gewinnen zu können, den ich bei der Teilnahme seines
Kurses "Textprojekt" kennen gelernt habe.
Er wird mit seiner Band "Ride Lonesome" und einer Lesung im Salong auftreten.
zur Person:
Thomas Piesbergen lebt und arbeitet in Hamburg als freier Autor, Kunstvermittler, Singer/Songwriter und Lehrer für literarisches Schreiben. Neben einem umfangreichen fünfbändigen Romanprojekt schreibt er auch  immer wieder Kurzgeschichten und vor allem Texte für sein Folk Projekt Ride Lonesome. Während sich die dichten, intensiven Geschichten vor allem mit Extremsituationen menschlichen Erlebens auseinandersetzen, beuten die Songtexte die Metaphorik des Western-Genres aus, um Verwerfungen und Katastrophen der sozialen und politischen Gegenwart zu kommentieren.
In Annas Salong wird er die Erzählung "Das letzte Gericht" und die Western-Farce "Entscheidung am Pilatus Creek" lesen, sowie das erste Kapitel des vierten Romans der Alternative-Fantasy Reihe "Der Asterion Zyklus".
In den klaren, kraftvollen und schwermütigen Kompositionen von Ride Lonesome vereinen sich 60er Jahre Folk, Alternative-Country und Old Time Music, gefiltert durch über 30 Jahre Erfahrung im musikalischen Underground, zu einem aus der Zeit gefallenen, atmosphärischen Song-Kosmos. 
Der Sound ist geprägt von Autoharp- und Mandolinen-Riffs, traumhaft präzisen Country-Licks und Slides der Gitarre, einem weichen, verspielten Bass und an John Cale gemahnenden Violin-Ornamenten.
„Kaum zu glauben, dass hier ein deutscher Songwriter am Werke ist. Thomas Piesbergen trägt mit herzzerreißend melancholischer Stimme Songs im Spannungsfeld zwischen Old-Time, Country und Folk vor. Sie klingen so authentisch, als seien es keine neuen Lieder, sondern durch drei Musikergenerationen weitergereichte Traditionals. Exzellent!“ Folker
Freitag, den 12. April 2019
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Ort:
Bleickenallee 16
Klingel: Hölscher
Ich freue mich auf euch und nehme ab sofort Anmeldungen  per Mail entgegen.
Bitte Spende ab 5€ und eigenes Getränk mitbringen!
Ich wünsche euch noch schöne Frühlingstage und
bin mit herzlichen Grüßen
Eure
Anna

Annassalong in Freiburg am Freitag, den 29. März 2019, 20.00 Uhr Beginn

Hallo liebe Freundinnen und Freunde von Annassalong!
Der letzte Salong ist schon ein bisschen her, aber jetzt soll es weiter gehen, und zwar diesmal mit einem
aktuellen und interessanten Vortrag von
Birgit Heidtke
mit dem Titel:

Neues Gelände 1919. Politische Aufbrüche von Frauen aus Freiburg in der ersten Jahren der Weimarer Republik


Birgit Heidtke ist eine frei arbeitetende Historikerin, forschte und schrieb zum Thema u.a. für Band 2 der Freiburger Frauengeschichte (Margarethas Töchter, Kore Verlag Freiburg)
Arbeitsschwerpunkte: Nationalsozialismus, Frauenbewegungen, Oral History, Migrationsgeschichte.
Für die Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg e.V. realisiert und begleitet sie Projekte zu politischer Partizipation, Interkultur und Oral History.
Ihre Rede- und Vermittlungskunst für Geschichte entfaltet sie seit vielen Jahren in Stadtrundgängen, Erzählcafés und anderen Formaten.

Beim Vortrag  geht es u.a. um die ersten Frauen, die im Wahlkampf 1918/19 öffentlich sprechen und kandidieren, um die verblüffenden Forderungen des radikalen Freiburger Frauenkomitees und ihre Sprecherin, Margarethe Braun, um den hoffnungsvollen Aufbruch und die nüchterne Landung im Landes- und Stadtparlement.
Eigenes Getränk bitte mitbringen, Pizza ist vorhanden.
Eintritt: Spende ab 5 € (gerne mehr, die Spendenkasse ist leer und es soll faire Gagen geben für die Auftretenden)
Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen per Mail, bitte nur per Mail an mich, um die Anzahl der Sitzplätze zu gewährleisten.
Herzliche Grüße
eure
Anna

Samstag, 23. Februar 2019

Murma - Mond ohne Wiederkehr Annassalong im Lichtmess Kino

Annassalong zeigt:


(Infos s. Link unten)
 "Murma -  Mond ohne Wiederkehr!"
im Lichtmess Kino
  am 1. März. 2019 (nicht öffentlich)
die Filmemacher Thomas Blunck und Rolf Brockmann werden anwesend sein!

weitere Infos hier
http://www.tblunck.de/Murma2/

Anmeldung per Mail
Eintritt:
Spende